↑ ↓

Ärmelabzeichen? Wehrwolf?

Dieses Thema im Forum "Flohmarktfunde" wurde erstellt von IR69, Apr. 5, 2010.

  1. IR69

    IR69 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo, hab dieses Abzeichen auf dem Flohmarkt gefunden, der Verkäufer sagte es käme von einem Mann der im 1. WK war und danach bei der SA.
    Was könnte das für ein Abzeichen sein?

    Gruß
    David
     

    Anhänge:

  2. IR69

    IR69 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Keiner ne Ahnung was es sein könnte?

    Gruß
    David
     
  3. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    Hallo David,

    vom Wehrwolf ist es nicht. Auf mich macht es auch einen sehr neuen Eindruck und bin da skeptisch. Was es sein könnte kann ich dir leider auch nicht sagen.

    Gruß,
    Thorsten
     
  4. IR69

    IR69 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ja, du hast recht es sieht noch sehr unverbraucht aus. Wäre auch skeptisch gewesen aber ich kenne den Verkäufer und der verkauft normal nichts schlechtes, er wusste aber auch nicht was es sein könnte.

    Gruß
    David
     
  5. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Ich kann mich dunkel an meine BW-Zeit erinnern, wo einige ältere Dienstgrade am Sportanzug ein ähnliches Abzeichen trugen, was man wohl bei einer Art "Marathon" im Schwimmen erwerben konnte. Soll wohl später aber verboten worden sein. Während meiner Dienstzeit 1998-2002 war es m.M.n. nicht mehr zu erwerben. Vielleicht kann einer der älteren Kameraden zu meiner Vermutung was beitragen.

    Gruß Stefan
     
  6. IR69

    IR69 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hi Stefan,

    das Abzeichen ist von Hand gestickt denke das BW Abzeichen doch eher Maschinengestickt waren?

    Gruß
    David
     
  7. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Da geb ich Dir recht. Allerdings trug ich zum Beispiel während meiner Zeit als OG-UA selbstgenähte Dienstgradschlaufen, die mir ein frisch zum Uffz beförderter Kamerad schenkte. :confused:

    Gruß Stefan
     
  8. 70er

    70er Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Während meiner Dienstzeit 86 - 99 konnte ich das Stundenschwimmerabzeichen noch erwerben.

    Das weicht aber stark von dem Abzeichen ab, das David eingestellt hat.
     

    Anhänge:

  9. IR69

    IR69 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    So hier noch ein paar Bilder.

    Der Trägerstoff ist wohl Baumwolle oder Leinen und doppelt.
    Die Stickerei ist von Hand und aus schwarzem Baumwoll oder Leinengarn.
    Der Trägerstoff wurde soweit eingeschlagen das nur noch ein schmaler Streifen weiß zusehen war. Dort sind noch schwach Löcher einer Naht zusehen und ein paar kleine Garnreste.

    Vieleicht hilft das jetzt weiter dieses Abzeichen zu bestimmen.

    Danke und Gruß
    David
     

    Anhänge:

  10. Wehrwolf

    Wehrwolf Gesperrt AbzeichenUser

    Für mich ist es auch eine Art Schwimmabzeichen. Wie alt genau? Kann man schwer sagen. Es gab diese Abzeichen bereits vor dem Krieg und es gab zahlreiche Varianten in Deutschland.
     
  11. joehau

    joehau Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Der Meinung schließe ich mich an.

    Hier habe ich mal eine Urkunde für ein 'Totenfahrt' Schwimmzeugnis
    von 1910, ausgestellt beim 3.Unterelässischen IR.
     

    Anhänge:

  12. Wehrwolf

    Wehrwolf Gesperrt AbzeichenUser

    Ein weiteres Beispiel. :)
     

    Anhänge:

  13. IR 465

    IR 465 Sponsor AbzeichenSponsor

    Aus meiner Jugend ist mir auch noch das "legendäre" Totenkopfschwimmerabzeichen in Erinnerung; siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmabzeichen
    Nichtsdestotrotz war ich seinerzeit stolz, den Ausweis zum DLRG-Rettungsschwimmerabzeichen in Silber meines Großonkels aus den 30ern in den Händen halten zu können - ich selber hab's dann 50 Jahre nach ihm gemacht...:)
     
  14. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    Was es nicht alles gab...

    Danke für die Infos und Bilder, Jungs! :)
     
  15. Oculus

    Oculus Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ärmelabzeichen ? Wehrwolf?

    Falls mich mein Gedächtniss nicht täuscht konnte man diese Totenkopfabzeichen in den sechziger Jahren im Schimmbad erwerben und sie dann an die Badehose nähen. Es gab den schwarzen für 1 Stunde, den silbernen für 2 Stunden und den Goldenen Totenkopf für 3 Stunden schwimmen.
    MfG
    Oculus
     
  16. Uffz

    Uffz Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Nicht ganz , der Goldene Totenkopf ist der 2-Stunden-Schwimmer . Zu meinem gehörte damals aber noch das 4-Meter-Tauchen und das Abschleppen des Schwimmlehrers im Rettungsgriff .

    Gruss,
    Raffi

    P.S.: Schau mal genau auf die Abzeichen in dem Wikipedia-Link , da stehen die Stundenzahlen auch aufgestickt drauf .
     
  17. Oculus

    Oculus Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ärmelbzeichen ? Wehrwolf?

    Ok, ich wußte es halt noch ohne wikipedia.
    Als das noch Mode war und wir die bewundert haben, die 2 Stunden schwimmen und 4,50m tauchen konnten (Meines Wissens , war der Erwerb erst ab einem gewissen Alter möglich) ,war ich ein noch ein halbes Jahrhundert jünger!
    Deshalb auch der kleine, hoffentlich entschuldbare Wissensverlust !:D
    Trotzdem vielen Dank!
    MfG
    Oculus
     
  18. Uffz

    Uffz Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich muss jetzt erstmal vorausschicken : Ich war als Junge sehr schmächtig und leicht , aus folgendem Grunde kann ich mich noch gut an den Erwerb des 2-Stunden-Schwimmabzeichens erinnern :

    Beim Tauchen sollten wir vom Grund des Beckens ein mit Gummi ummanteltes Bleigewicht (etwa in der Grösse eines Ziegelsteines) raufholen .

    Ich hatte es zwar schon ein paarmal erreicht , konnte aber nicht damit auftauchen , weil das Ding mich einfach untenhielt ...
    Erst nachdem der Bademeister irgendwas leichteres ins Becken warf klappte das denn auch beim Klein-Raffi ...:D

    Gruss,
    Raphael
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei