↑ ↓

Die ersten deutschen Unteroffiziere auf der Reise nach Ost-Afrika

Dieses Thema im Forum "Deutsch-Ostafrika" wurde erstellt von Deichkind, Juli 9, 2017.

  1. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Hallo zusammen,
    freue mich, daß Karsten und Bernd wieder was geposted haben. Zu Ost-Afrika habe ich folgendes, leider nicht besonders gut erhaltene Foto bekommen. Aufgrund der Beschriftung "Die ersten deutschen Unteroffiziere auf der Reise nach Ost-Afrika" und den Uniformen habe ich es trotzdem eingestellt und erhoffe mir aus Foristenkreisen, besonders von den Spezialisten, Infos zu Datum Schiff und historischen Kontext. Aufgrund des gesamten Erscheinungsbildes des Fotos tendiere ich eher zu 1888 als zu 1905.
    Danke!
    Deichkind
     

    Anhänge:

  2. Junker47

    Junker47 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Klaas,
    Deine zeitliche Einschätzung bzgl. 1888 teile ich, vllt. sogar noch etwas früher.
    Bei dem Schiff handelt es sich mit Sicherheit um einen sogenannten Überführungsdampfer, der für diese Zwecke von einer der zahlreichen Reedereien gechartert wurde.
    Die "Unteroffiziere" scheinen noch zur sogenannten Wißmann-Truppe zu gehören, ehe sie unter die Fittiche des Reichskolonialamtes kamen.
    Ich habe mal den Gefechtskalender angehängt.
     

    Anhänge:

  3. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Hallo Bernd,
    vielen Dank für deine Einschätzung und den Anhang, die waren ja sehr tätig!
    Deichkind
     
  4. Junker47

    Junker47 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Nun, manches wurde den neuen Staatsbürgern mehrfach erklärt.
    Das erklärt auch die vielen Spangen zur Kolonial-Denkmünze DEUTSCH-OSTAFRIKA 1888 bis 1912.
     
  5. leutwein

    leutwein Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Klaas,

    ein SUPER-Photo:s37:

    Dasselbe Photo ist im Buch Hermann von Wissmann - Deutschlands größter Afrikaner - zu finden (Tafel 21, siehe Anhang!)

    Es zeigt die Unteroffiziere der Wissmanntruppe und zwar an Bord des Dampfers "Martha"

    Ich zitiere (Hermann von Wissmann - Deutschlands größter Afrikaner - S. 192):

    "Um das massenhafte unbedingt nötige Material, zusammenstellbare Baracken, Gewehre, Geschütze, Munition, Zeltausrüstungen, Bekleidung usw., sowie eine größere Menschenzahl und später auch noch Pferde und Maultiere nach Ostafrika zu befördern, erwies es sich am billigsten ein Schiff zu chartern, oder wie es besser heißen würde, zu mieten, und wurde hierzu der etwa 1400 Tonnen große Dampfer "Martha" ausersehen."

    Warum die Unteroffiziere der Wissmanntruppe eher den Anschein einer Jagd-Gesellschaft haben, findet sich im Buch "Geschichte der kaiserlichen Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika" (Seite 3):

    "Die angeworbenen Mannschaften bezogen mit Erlaubnis der englischen Regierung unter Befehl deutscher Offiziere und Unteroffiziere, allerdings sämtlich nicht bewaffnet und uniformiert, bei Aden Lager"

    Hierbei ging es um die Anwerbung der Sudanesen in Ägpyten!

    Am 03. Mai des Jahres 1889 erreichte der "gecharterte" Dampfer Martha Deutsch-Ostafrika!

    Im Anhang noch die Namen aller Unteroffiziere, die auf deinem Photo zu sehen sein dürften (entnommen aus dem Werk: "Geschichte des Araber-Aufstandes in Ost-Afrika" von Rochus Schmidt; Seite 54)

    Viele Grüße

    Karsten
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Juli 9, 2017
  6. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Nabend!
    @ Bernd: Ja, nicht jeder weiß sein Glück gleich zu schätzen, von den Deutschen regiert zu werden:rolleyes:.
    @ Karsten: Wow! Vielen Dank für die tolle Erklärung und das Bereitstellen des Materials! Damit hat ich nicht gerechnet (aber ein wenig gehofft:eek:).
    Deichkind
     
  7. nonsolicedit

    nonsolicedit Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Grandios ;) genau mein Humor

    Tolles Foto , seltenes Stück und mit den entsprechenden Hintergrundinfos noch besser :s37:
     
  8. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Nabend nonsolicedit,
    besten Dank!
    Deichkind
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei