↑ ↓

Marineflieger an der Front (Teil VIII): Lt.z.S. Ludwig Wahl

Dieses Thema im Forum "Tragefotos" wurde erstellt von jaba1914, Dez. 29, 2017.

  1. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Lange ist es ruhig um die Marinefliegertruppe gewesen. Aus diesem Grund möchte ich die Zeit nutzen um eine weitere Folge aus der Reihe Marineflieger an der Front vorzustellen.

    Der lässig posierende Offizier in Sommeruniform vor seiner Maschine ist der

    FhnzS Ludwig Wahl  (Juli 1917).jpg
    Fhn.z.S. Ludwig Wahl. Die Aufnahme entstand Juli 1917 bei der SFS Wiek auf Rügen.

    Der am 07.08.1895 in Nieder-Florstadt geborene Wahl trat zu Kriegsbeginn als Kriegsfreiwilliger in die kaiserlichen Marine ein. Bis Februar 1915 versah er sein Dienst auf der SMS Gazelle im Bereich der Küstenschutz-Division der Ostsee. Es folgte eine 8 monatige Ausbildung als Reserveoffizier-Aspirant bevor er im Oktober 1915 auf SMS Hannover einschiffte. Während seiner fast einjährigen Zeit auf der SMS Hannover nahm er auch an der Skagerrakschlacht teil.

    Von Oktober 1916 bis März 1917 besuchte Wahl verschiedene Ausbildungskurse.

    Wahl kam im März 1917 als Fähnrich zur See zur I. See-Flieger-Abteilung (I. SFA) und begann anschließend eine Ausbildung zum Beobachter. Diese setzte er ab Juni/Juli 1917 bei der Beobachterschule auf der SFS Wiek auf Rügen weiter. Hier entstand auch die Aufnahme aus diesem Beitrag.

    Als Lt.z.S. (17.09.1917) und ca. 2 Monate nach dem er bei der SFS Wiek posierte, folgte die Kommandierung zur SFS Libau (heute Liepaja in Lettland). Die Einheit führte der alte Marinefliegerveteran Olt.z.S. Hubert Klein (FAI Patent #448 am 30.06.1913). Die Einheit bildete zusammen mit der ca. 100 km nördlich gelegene SFS Windau die Hauptlast der Marineflieger im baltischen Raum. Von hier aus nahm er an der Operation Albion zur Einnahme der baltischen Inseln teil.

    Nach der Einnahme der Insel Ösel im Oktober 1917wurden einige ehemalige russische Flugstation von den deutschen übernommen. So entstand auch die SFS Papenholm an der Nordostseite der Insel. Hierhin wechselte Wahl. Der Führer der Einheit wurde sein alter Leiter bei der SFS Libau Olt.z.S. Hubert Klein. Im Frühjahr 1918 kam er zu einer nicht näher bekannten Ausbildung zurück zur SFS Bug / Wiek nach Rügen.


    Am 02.06.1918 wurde er zur SFS Reval (heute Tallinn in Estland) kommandiert. Die Einheit nutzte das Gelände einer ehemaligen russischen Fliegereinheit. Angeführt wurde die Einheit bis zur Auflösung von Olt.z.S. Otto Krueger (späteren Generalmajor). Diese war die nördlichste Einheit der Marinefliegertruppe im gesamten Krieg und unterstand wie alle Einheiten an der Ostsee der I. SFA. Mit der Einrichtung der Dienststelle des Kommandeurs der Flieger beim B.B.G. (Kofl B.B.G.) wurden die Frontflugstationen in den besetzten Gebieten im Osten aus dieser Regelung am 1. Juni 1918 herausgenommen. Sie galten jedoch weiterhin als Stationen der I. SFA.

    Seine Zeit in Reval war jedoch kurz. Nur drei Wochen später folgte die Kommandierung zur SFS Flandern I im belgischen Seebrügge. Hier erzielte er seinen einzigen Abschuss am 31.07.1918. Nähere Infos zu seinem Abschuss bei der SFS Flandern I konnten leider nicht ermittelt werden.


    Während dieser ganzen Zeit trug Wahl kein Tätigkeitsabzeichen. Das Beobachterabzeichen wurde ihm erst am 10.09.1918 verliehen. Gut ein Jahr nach seiner Ausbildung.

    Am17.09.1918 wechselte er ein letztes Mal zur SFS Flandern III als Bildoffizier wo er bis Kriegsende blieb.

    Leider sind weitere Auszeichnungen für ihn nicht nachweisbar, auch keine Verleihung des Ehrenpreises. Die Marinerangliste von 1918 listet Wahl noch ohne Auszeichnungen. Es ist aber relativsicher dass er zumindest die zweite Klasse des Eisernen Kreuzes erhielt. Wahrscheinlich auch die erste Klasse.

    Ludwig Wahl schied am 13.11.1919 aus dem Marine aus und starb am 02.03.1977 in Friedberg.
     
  2. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Hi,
    vielen Dank für die interessante Bio. Stelle es mir schwierig vor, bei nicht so prominenten Soldaten die Bio zusammenzubekommen.
    Hast Du mal beim Standesamt in Friedberg den Sterbeeintrag angefordert?
    Deichkind
     
  3. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Super Beitrag. Kann mich nur Deichkind anschließen. Eine tolle Recherche, die bei einen relativ "durchschnittlichen" Soldaten sicher nicht einfach war. Danke für die Vorstellung und gerne mehr. :s24:

    Stefan
     
  4. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Deichkind

    Ich habe die Unterlagen und noch weitere. Ich versuche mich bei den Recherchen für diese Beiträge auf die Zeit um den 1. Wk zu konzentrieren. Diese Beiträge sind nur ein Nebenprodukt meiner Recherche und ich kann und möchte nicht alzuviel Zeit dafür opfern. In der Regel entsteht ein Beitrag innerhalb eines Tages, maximal zwei.

    Ich erhebe auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bin aber immer dankfür für weiterführende Informationen.
     
    Zuletzt bearbeitet: Dez. 29, 2017
  5. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo,
    ich habe vor kurzem ein Bild erworben, das 9 Fähnriche vor einem Seeflugzeug zeigt. Gefallen hat mir an dem Foto, dass es auf der Rückseite ausführlich beschriftet ist. Sowohl der Ort als auch Datum und die Personen sind zu entnehmen. Einer der Fähnriche ist der von Jaba bereits vorgestellte Fähnrich Wahl, weswegen ich das Bild hier mal zeige.

    Beschriftet ist das Foto wie folgt:

    Wiesand, Eiffe, Borck+, Schu(h)macher, Breuning, Berghaus, Wahl, Blank, Herrmann
    (?) „aktiven“ Fähnriche erste Staffel
    Lt. z.S. Borck (?) abgestürzt April 18
    Wi(e)k/R August 17

    Zu den einzelnen Personen habe ich in den Marineranglisten bisher folgende Angaben gefunden:

    Wiesand, Wolfgang. *17.11.1897
    Mar.Sch u. „Freya“. Ausb. 5.16. „Schlesien“, Seekadett 10.16. Ausb.Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt., Ausb., dann Seeflg.St. i. Holtenau, Wiek, Putzig, Beob. u. Flg 8.15. Seeflg.St. i. Zeebrügge, Flg. i. e. Mar. Jagd-Staffel bis Ende. a. D. 27.12.19

    Eiffe, Albert-Edmund. *23.06.1898
    Mar.Sch u. „Freya“. Ausb. 5.16. „Schlesien“, Seekadett 10.16. Ausb.Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt., Ausb., dann Seeflg.St. i. Zeebrügge, Beob. u. Flg. i. Kampf- u. Mar.Jagdt-Staffeln bis Ende. a. D. 22.11.19

    Borck, Hans-Otto. *5.3.1899
    Mar.Sch u. „Freya“. Ausb. 5.16. „Schleswig-Holstein“, Seekadett 10.16. Ausb.Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt., Flg 4.18. + 9.4.18 i. Putzig mit Flugzeug

    Schumacher, Carl. *19.02.1896
    Kriegsfreiw. b. d. Armee 1.16. „Freya“, Ausb. 5.16. „Schleswig-Holstein“, Seekadett 10.16. I. Seeflg.Abt., Ausb., dann Seeflg.St. i. Wiek, Alpenrade, Flugzg-Mutterschiff „Answald“, Beob. u. Flg. bis Ende. a. D. 22.11.1919

    Breuning, Erich-Alfred. *16.10.1897
    Mar.Sch u. „Freya“. Ausb. 5.16. „Schleswig-Holstein“, Seekadett 10.16. Ausbild Kurse 6.17. I. SeeflgAbt., Ausb 11.17. „Kaiserin“, OffizDstst, Lt. bis Ende. Oblt. z. S. 14.22, Kptlt. 1.12.28

    Berghaus, Bernhard. *31.07.1896
    4. M. R., Kriegsfreiw. 6.15 bis 10.15. Mar.Sch., inf. Ausb. 11.15. „Freya“,. Ausb. 5.16. „Schlesien“, Ausb. 10.16. Ausb.Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt. (Wiek, Holtenau, Flensburg) 9.18. Kdr. d. Flg. (Flotte). Lt. bis Ende. a. D. 3.6.20

    Wahl, Ludwig. *07.08.1895
    „Gazelle“, Kriegsfreiwill. 2.15. Ausb. als Res.Offiz.Asp. 10.15. „Hannover“, Seekad. 10.16. Ausbldg.Kurse 3.17., I. Seeflg.Abt., Ausb.Kurse 9.17. Seeflg.St. i. Libau, dann Reval, Flg. 6.18. Seeflg.St. i. Zeebrügge. Flg. bis Ende. a. D. 13.11.1919

    Blank, Bruno. *11.07.1898
    Mar.Sch u. „Freya“. Ausb. 5.16. „Schlesien“, Seekadett 10.16. Ausb.Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt., dann Seeflg.St.: Wiek 10.17. Putzig 12.17. Bug 4.18. Reval 9.18. + 26.9.18 mit Flugzeug.

    Herrmann, Gerhard. *27.10.1897
    Mar.Sch., inf. Ausb. 2.16. „Grille“, Ausb. 3.16. „Freya“, Ausb. 5.16. „Preußen“ Ausb. 10.16. Ausb. Kurse 7.17. I. Seeflg.Abt. 8.17. F.F. Kursusus 9.17. I. Seeflg.Abt., Beob. 10.18. (Wiek, Nest, Bug), Seeflg.St. „Ost“ (Holtenau) bis Ende. a. D. 13.11.1919

    Bei dem Flugzeug dürfte es sich um eine Flugzeugbau Friedrichshafen FF 33 handeln, lasse mich aber auch gerne korrigieren.

    Stefan

    k-IMG_20180106_0001.jpg k-IMG_20180106_0002.jpg
     
  6. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke für die Vorstellung des Bildes.

    Eiffe, Wiesand Borck und Blank kannten sich schon von der Marineschule und habe den gleichen Werdegang. Sie kamen alle zur gleichen Zeit zur Marinefliegertruppe.

    Leider habe ich kaum weiterführende Infos zu diesen Herren.

    Aus dem gleichen Lot stammt auch dieses Foto, aufgenommen am Silvesterabend 1917/18 bei der SFS Bug.
    Mit Schumacher, Blank und Herrmann sind ein paar bekannte Gesichter zu sehen.
     

    Anhänge:

  7. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Jaba,
    schönes Bild, vorallem professionell beschriftet. Liege ich bei dem Flugzeug mit dem Typ richtig?
    Stefan
     
  8. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Gehe ich ebenfalls von aus.
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei