↑ ↓

Offizier in Lüttich

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von mexico81, Mai 13, 2018.

  1. mexico81

    mexico81 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo!

    Ich habe ein Fotoalbum aus dem Besitz der auf den Fotos zu sehenden Person oder dessen näherem Umfeld bekommen.
    Es sind größtenteils private Fotos aber auch viele mit Uniformen. Oft Geistliche, Kinder, Schule.
    Allesamt aufgenommen in Lüttich zwischen 1914 und 18.

    Kann jemand die Person identifizieren oder mir zumindest bei den im Zeitraum in Lüttich befindlichen Truppen helfen?
     

    Anhänge:

  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Björn!
    Was könnte da stehen? R. Lym?
     
  3. mexico81

    mexico81 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Andi!
    Ja, sowas in der Art. Wird aber wohl abgekürzt sein.
     
  4. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Wer als Stabsoffizier 1917 nur ein EKII vorweisen konnte, wird wohl ein Etappenoffizier gewesen sein?
    Deichkind
     
  5. mexico81

    mexico81 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Na ja, zumindest ein weiteres Band lässt sich erkennen. Wahrscheinlich der Hausorden von Hohenzollern.
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Björn!
    Soviel ich weiß, waren in Lüttich 1917 keine aktiven Regimenter mehr stationiert, sondern nur Landsturm zur Sicherung.
    Es gab in Lüttich ab Sommer 1915 die Garnisons-Kompagnien Nr.9, Nr.10, die bayer. Garnisons-Kp. Lüttich, sowie ab März 1918 die Garnisons-Kompagnie z.b.V. Nr.2
     
  7. mexico81

    mexico81 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich danke dir Andi!
    Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass es sich um das Album einer Lehrerin handelt. Wahrscheinlich arbeitete sie in der deutschen Schule in Lüttich.

    Beim ersten Bild ist auf der Rückseite die Rede von unserem Kollegium.
    Eine Karte geht an Frau Kreutz.
    Auf einer Karte sind ein Paar Namen.
    Mehr geben die Rückseiten nicht her. Damit wird sich wohl nichts anfangen lassen.

    Viele Grüße

    Björn
     

    Anhänge:

  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Björn!
    Das wird dann schwer. Interessant aber das Bild der vier Geistlichen!
    Die einzige Quelle über das Generalgouvernement, welche ausführlich ist, ist Band 8 der Reihe "Der Weltkampf um Ehre und Recht" von Generalleutnant Max Schwarte.
    Dort gibt es ein Kapitel "Die deutsche Verwaltung des Generalgouvernements in Belgien" (von Generalleutnant Hans v. Winterfeld) auf 108 Seiten.
    Leider fehlt auch hier eine genaue Gliederung, sowie Stellenbesetzung.
    Da steht nur, daß am 1.4.1915 die Stärke 102 Bataillone Infanterie, 32 Eskadrons, einige Batterien Feld- und Fußartillerie, MG-Kompagnien und technische Formationen dort waren.
    "Naturgemäß waren dies alles nicht Truppen erster Linie, sondern mit wenigen Ausnahmen Landsturm und Landwehr ältester Jahrgänge. Aber auch von diesen wurden im Lauf der Zeit viele geschlossene Truppenteile und noch mehr einzelne Mannschaften nach den verschiedensten Kriegsschauplätzen abtransportiert, wo sie auch in vorderster Linie treu ihre Pflicht taten."
    Im Jahre 1918 bestand der Stab des Generalgouvernements aus 200 Offiziere und 1400 Mann.
    Die letzten Truppen dort waren bis zum 15.11.1918 zwei rheinische (!) und zwei bayerische Landsturmbataillone, welche aber im Raume Verviers lagen.
    Ich schaue heute abend mal nach, welche rheinländische Landsturmbataillone überhaupt in Belgien waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: Mai 15, 2018
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei