↑ ↓

Wachtmeister mit IOD?

Dieses Thema im Forum "Mit Griff & Klinge" wurde erstellt von Ladestock, März 26, 2018.

  1. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo zusammen,

    ich denke, dass es sich auf dem Bild um einen Wachtmeister der Feldartillerie handelt. Wenn dem so sein sollte, warum trägt er dann den IOD und nicht den Artillerie-Offizier-Säbel? Unteroffiziere mit Portepee trugen doch üblicherweise die Seitenwaffe der Offiziere ihrer Waffengattung. Hat jemand eine Erklärung?

    Gruß Hans

    Wchtm_IOD _2.jpg Wchtm_IOD_Detail _2.JPG
     
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Hans!
    Es dürfte sich um einen Vizewachtmeister (nur eine Uffz-Tresse am Aufschlag) der Reserve-Feldartillerie (metallene Nummer unter der Granate) handeln.
    Trotzdem müßte er den Art.-Offz.-Säbel tragen. Da hast Du vollkommen recht!
     
  3. kontingentstruppen

    kontingentstruppen Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Es gab Ausnahmeregeln, Trageerlaubnisse für Erbstücke usw.
    Oder zum Kriegsende hin, man nahm das was da war.

    Siehe nur das geweißte Koppel.

    Richard
     
  4. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Hallo,
    interessantes Foto. Will ja kein Fotografen-bashing betreiben, aber der Kollege war etwas schlampig beim Retouchieren des Kopfhalters. Man sieht noch die (retouchierten) Reste des Ständers im rechten Winkel zur Bildachse neben dem Stiefel. Zu der Zeit waren Kopfhalter zur Minimierung der Verewacklungsgefahr zwar noch hin- und wieder anzutreffen, sprechen aber etwas für veraltetes Kamera-Equipment. Gibt´s eine Fotografenangabe?
    Deichkind
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 14, 2018
  5. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Was es nicht alles gibt. Von einem Kopfhalter habe ich noch nie gehört. Jetzt sehe ich die Retousche auch.
    Leider gibt es keinen Fotografenstempel. Es handelt sich um eine einfache Feldpostkarte mit Empfänger in Leipzig. Auf dem Stempel findet sich: K.D. Feldpoststation No. 170, 11.7.15, 5-6 N.
    Der Kartentext ist datiert mit 5. Juli 1915 und beginnt mit "Eine kleine Aufnahme aus dem Felde", sonst nur Belangloses ohne Ortshinweis.

    Der Leibriemen scheint tatsächlich einmal geweißt gewesen zu sein. Ich denke, dass er bei der Umstellung 1911 auf naturfarben "abgeschmirgelt" wurde. Das geht beim weichen sämischgaren Leder, wie es das Bild vermutlich zeigt, einigermaßen. Gleichzeitig hat er den verschiebbaren Tragriemen an der Lederschlaufe erhalten. DAs Koppel stufe ich in jedem Fall als Kammerstück ein.
    Dass Erbstücke getragen werden durften, habe ich auch schon einmal gelesen. Ich hätte gedacht, dass dies nur für den Garnisonsdienst zutreffen würde. Möglicherweise aber eben doch nicht, wenn es sonst keine andere Erklärung für den IOD gibt.
     
  6. kontingentstruppen

    kontingentstruppen Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich werde mal versuchen , diesen Bericht über das Tragen von Erbstücken zu finden. Kann es in der Heereskunde gestanden haben ??

    Richard
     
  7. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Ich bin eher bei den Armeeverordnungsblättern. Aber dort zu suchen, lohnt sich, glaube ich, vom Aufwand her nicht.
     
  8. kontingentstruppen

    kontingentstruppen Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Im Pietsch auf Seite 132 :

    Ehrendegen, insbesonders der der Augustaner und Erbstücke durften weiter getragen werden , doch alle in Stahlscheide ,die nach AKO vom 15.06.1905 dunkel zu färben waren.

    Es gab aber noch irgendwo einen großen Artikel zu dem Thema ,aber wo ?
    Habe in meinem Archiv ( vorwiegend durch die ganze PC-Archivierung ) leider die Übersicht verloren.

    Schönen Tag
    Richard
     
  9. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Moin Richard,
    hast du mal über die Suchfunktion im Computer "Erbstücke" oder ein entsprechendes Stichwort eingegeben?
    Deichkind
     
  10. kontingentstruppen

    kontingentstruppen Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Das habe ich natürlich gemacht ,aber ich weiß nicht mehr , unter was ich das abgelegt habe.
    Das waren Scans.
    Das kann zu irgendeinem Nachlass gewesen sein ....??
    Ich mache das seit 48 Jahren, da kommt was zusammen.

    Gruß

    Richard
     
  11. Deichkind

    Deichkind Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Sorry, wollte nicht unterstellen, daß du es nicht besser wüßtest. Aber manchmal vergißt man gerade das Naheliegende.:)
    Deichkind
     
  12. kontingentstruppen

    kontingentstruppen Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Stimmt, stelle ich immer öfter fest :D

    Gruß

    Richard
     
    fuchsi gefällt das.
  13. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Andreas,

    zu der einfachen Tresse:
    Ich hatte bisher Folgendes abgespeichert:

    Es gibt Vizefeldwebel, Feldwebel und etatmäßige Feldwebel (Spieß). Alle drei tragen am Ärmel die Unteroffiziertresse, der etatmäßige die Zusatztresse. Die Vizefeldwebel und Feldwebel kann man demnach an den Ärmeltressen nicht unterscheiden.
    Liege ich da jetzt falsch?

    Gruß
    Hans
     
  14. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Hans!
    Das ist so eine Sache... Ich hatte das schon mit Klaas diskutiert. Ich habe bisher noch keinen Feldwebel gesehen, der kein Etatmäßiger war. Klass hat da aber wohl mal was augebuddelt.
    Normalerweise gab es pro Kompagnie nur einen Feldwebel, dies war dann auch der Etatmäßige.
     
  15. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Das mit dem einen Feldwebel pro Kompanie kommt nicht hin. Ich habe eine Aufstellung von Baden 1864, da sind 6 Feldwebel in der Kompanie. Die Dienstgrade sind andere als in Preußen, die Glederung war aber gleich.
     

    Anhänge:

  16. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Hans!
    Ja, das aber 1864...
    Den Vizefeldwebel gab es ursprünglich nur bei der Reserve und der Reserve-Landwehr. Erst 1874 wurde er auch bei den aktiven Regimentern eingeführt. Damals gab es auch keine Uniform-Unterschiede zwischen einem Vize und einem Etatmäßigen. Die "Doppeltresse" kam erst mit AKO vom 28.7.1889.
     
  17. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Auf die Schnelle gesucht und im Handbuch für Einjährige in Bayern 1868 gefunden.
    Dort gab es nur einen Fw je Kompanie. Feldwebel_2.JPG Feldwebel_3.JPG
     
  18. Ladestock

    Ladestock Sponsor AbzeichenSponsor

    Ich habe eine Regelung gefunden in der Offizierbekleidungsvorschrift von 1911.
    Demnach hätte sich mein Vizefeldwebel den IOD vom Kaiser genehmigen lassen müssen. Das scheint mir jetzt auch nicht ganz wahrscheinlich zu sein.

    Trageerlaubnis.JPG
     
  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Hans!
    Aber auch hier 1868. Da gab es noch keinen Vizefeldwebel...
    Ich habe hier noch was aus dem "Kommandobuch" von 1916.
    Vizefeldwebel ist auch nicht erwähnt. Nur Feldwebel.
    Konnte dann der Platz des Feldwebels in diesem Bild auch von einem Vizefeldwebel besetzt werden, oder wurde er unter Flügelunteroffizier geführt???
    Das ist doch mal ne gute Frage!
    Scannen0001.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: März 30, 2018
  20. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Nachtrag.
    Hier mal die Stärkenachweisungen von 1914:
    Infanteriebataillon (zu drei Bataillonen und 1 MGK, das Btl. zu vier Kompagnien)
    1 Btl.Kdr.
    4 Kp.Fhr.
    18 Subaltern-Offiziere
    1 Btl.Arzt
    1 Oberarzt oder Assistenzarzt
    1 Zahlmeister
    4 Feldwebel
    4 Vizefeldwebel
    4 Fähnriche
    60 Uffze.
    96 Gefreite
    824 Gemeine
    30 Trainsoldaten
    4 San.Uffze
    16 Krankenträger
    2 Train-Uffze

    Fußartillerie-Batterie (zu vier Geschützen)
    1 Bttr.Fhr.
    3 Leutnants
    1 Feldwebel
    1 Vizefeldwebel
    1 Fähnrich
    16 Uffze.
    16 Obergefreite
    12 Gefreite
    103 Gemeine
    2 Gemeine (Fahrer)
    6 Trainsoldaten
    1 San.Uffz
     
    fuchsi gefällt das.
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei