↑ ↓

Zwei neue Schätzchen...Freikorps v. Neufville

Dieses Thema im Forum "Flohmarktfunde" wurde erstellt von Waldgang, Juni 8, 2007.

  1. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Mitten in der Nacht bei den Neueinstellungen von Weitze auf eine Variante des "Treuekreuz der Schwarzen Garde" des Freikorps von Neufville gestoßen.
    Dann hat's bei mir geklingelt...das hatte ich doch vor Kurzem noch bei einem Trödler in Händen gehalten und konnte ihn nicht für den Chef identifizieren. Allerdings die Variante mit Gardestern, wie bei Weitze geschrieben.
    Dann stieg Panik in mir auf...hatte er es nun verkauft oder nicht...?
    Fazit: Ich konnte nicht schlafen und habe bezüglich dieses Freikorps nachgeforscht, mit relativ wenig Ergebnissen.

    Das Freikorps von Neufville wurde jedenfalls von Rittmeister Georg von Neufville gegründet (späterer SA-Gruppenführer, posthum Generalmajor, '41 gefallen und Ritterkreuzträger), umfasste 630 Mann und war Teil des Freiwilligen Landesschützenkorps.
    Mehr müsste in v.Salomons Standardwerk zu finden sein, welches ich leider nocht nicht besitze.
    (Sollte jemand weitere Informationen liefern können, wäre ich sehr dankbar)

    Frühmorgens direkt beim Geschäft aufgeschlagen, wurde dann allerdings noch eine Stunde vertröstet. Allerdings mit dem Hinweis, die "Orden" seien immernoch zu haben...nachdem ich mich dann solange beim Bücherflohmarkt erfolgreich abgelenkt hatte, ging's zu den Verhandlungen.
    Im Endeffekt habe ich dann zum Steckkreuz noch das Ärmelabzeichen des Freikorps bekommen, auf welches ich auch schon spekuliert hatte. (Wusste allerdings noch nicht, dass es sicher dazugehört)

    Das Kreuz ist getragen, das "Suum cuique" ist nichtmehr allzu gut lesbar. Die Emaille ist aber unbeschädigt. Beim Ärmelabzeichen ist leider einer der Splinte abgebrochen, aber insbesondere die Vorderseite sieht auch noch sehr gut aus.

    Ein wunderbarer Tag und unverhofft erfolgreich :D
    Hat denn jemand noch Stücke/Bilder vom Freikorps Neufville?

    Grüße,
    Tobias

    PS: Entschuldigt den vielen Text, aber ich bin gerade noch sehr euphorisch ;) (und gestern noch meckern, in der Region würde in dieser Art nichts auftauchen...)
     

    Anhänge:

  2. M.G.K.1418

    M.G.K.1418 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Heißt das Buch "Die Armee der geächteten"? weil das hät ich nämlich - irgendwo....
     
  3. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Nene, ich bezog mich auf "Das Buch vom deutschen Freikorpskämpfer", da soll wohl noch mehr dazu drinstehen.
    Konnte mich nur bisher nicht durchringen den Nachdruck zu kaufen. Wobei das wohl ganz sinnvoll wäre, zwecks Anmerkungen und Unterstreichen...
     
  4. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    hallo Waldgang,

    erst einmal glückwunsch zu dem fang! tolle und seltene stücke. darf man fragen was du bezahlt hast? da ich selber in dieser richtung immer ausschau halte, interesseiren mich auch immer preise.

    zu dem buch vom deutschen freikorpskämpfer. es gibt es im original und in 2 nachdruck-versionen. ist halt ne frage des preises.

    habe zwar über verschiedene freikorps etwas in meiner sammlung, aber zu diesem so weit ich weiss leider nicht. schaue mal nach...

    beste grüße aus ostwestfalen
    wolfsbur
     
  5. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich habe für Beide 80,- EUR gezahlt, also definitiv im bezahlbaren Rahmen.
    (Allein wenn man den Preis bedenkt, den Weitze für die Variante des Kreuzes veranschlagt...)

    Das mit dem Preis ist das Problem. Der Preis ist für einen Reprint schon recht happig. Ich werde aber wohl nicht drumherum kommen.
     
  6. M.G.K.1418

    M.G.K.1418 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Das Buch soll im Nachdruck teuer sein? Tobi, hast PN!
     
  7. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    der preis ist echt der wahnsinn! glückwunsch!

    das originale buch vom deutschen freikorpskämpfer habe ich bisher 4 oder 5 mal gehabt und nie einen 3-stelligen betrag bezahlt. man muss natürlich viel geduld haben und ne menge glück.
     
  8. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ich musste mich auch zusammenreißen, um nicht spontan auf der straße zu tanzen.

    kannst du vielleicht mal bei v.salomon nachschlagen? müssten laut netz die seiten 379/380 sein, auf denen unter anderem fotos der einheiten mit effekten zu sehen sind.
    danke.

    ps: sehr schöner benutzername, weckt gute literarische erinnerungen ;)
     
  9. Hanseat

    Hanseat <span style="color: blue;">Supermoderator / Ehrenm

    Hallo,

    ich habe das Buch "Die Deutschen Freikorps" von F. W. v. Oertzen, erschienen 1936.

    Auf die Schnelle habe ich folgenden Eintrag gefunden:

    "Weit ernster als in Norddeutschland sah dagegen um die gleiche Zeit die Lage im Ruhrgebiet aus. Das Generalkommando VII in Münster hatte kaum Truppen zur Verfügung. Die im Laufe des Dezmbers 1918 in seinem Bereich gebildeten Freikorps wie die Garde-Abteilung von Neufville und das Detachement Heuck waren zur gleichen Zeit wie das Landesjägerkorps nach Berlin abtransportiert worden, so daß an verwendungsfähigen und wirklich zuverlässigen Formationen nur das Freikorps des Generalstabshauptmanns Lichtschlag und das aus Resten des Infanterie-Regiments 159 gebildete Freikorps des Majors Schulz vorhanden waren."
     
  10. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke für das Hinzufügen. Hatte im Netz auch gelesen, dass in diesem Buch ein wenig dazu steht. Mehr scheint nur bei v. Salomon zu stehen.

    Vielleicht klärt sich ja dort z.b. die Namenswahl "Schwarze Garde" usw.

    Grüße und Danke
    Tobias
     
  11. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    danke Waldgang, das freut mich zu hören! :)


    habe mal die seiten abfotografiert. hoffe du kannst es lesen.

    beste grüße
    thorsten
     

    Anhänge:

  12. Waldgang

    Waldgang Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Meinen besten Dank! Du hast mir wirklich den Tag gerettet :]

    Jetzt verwundert mich nur, dass dieses Abzeichen das eigentliche Schulterklappenabzeichen war. Naja, zumindest weiß ich nun, wie
    das Ärmelabzeichen aussieht und kann mich mal auf die Suche machen,
    allzu bekannt scheint es ja zum Glück nicht zu sein.

    Grüße,
    Tobias
     
  13. wolfsbur

    wolfsbur Administrator Mitarbeiter AbzeichenAdmin

    gern geschehen, tobias.

    wenn ich noch was über das freikorps herausfinde, melde ich mich. werde in den nächsten tagen mal meine bücher durchstöbern.

    viele grüße
    thorsten
     
  14. UHF51

    UHF51 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Gen.Kdo. IV. AK Magdeburg

    (Provinz Sachsen, Anhalt, Ost-Thüringen)
    Im Bereich des IV. AK machten das XVI. AK (Metz) und das XXI. AK (Saarbrücken) demobil. Erst nach Säuberung des Korpsbereiches durch Truppen des Gen.Kdos. Lüttwitz kam es im Anschluß an diese Formationen zu einer - im Verhältnis zu anderen Korpsbereichen jedoch nur geringfügigen - Aufstellung von Verbänden aus dem Wehrkreis selbst. Vor diesen sind zunächst aber die in den Bereich des AK verlegten Freikorps - das Landesschützen- und das Landesjägerkorps - zu betrachten, auch wenn ihre Aufstellung nicht im Wehrkreis stattfand.

    Freiw.Landesschützenkorps (Roeder) (= Reichswehr-Brig. 4)
    Errichtet 03.01.1919 in Zossen; Einsatz: Januar Berlin, Februar Bremen und Ruhrgebiet, Mai Magdeburg.
    1. Landesschützen-Brigade (Hahnke), 1. - 3. Abt., mit je 1 Bttr.; errichtet Dez. 1918 aus der 115. Inf.Div. (I. aus IR 136 Straßburg, II. aus IR 171 Colmar, III. aus IR 173 St. Avold) (= I., II./Rw. 7)

    2. Landesschützen-Brigade (Stobbe), 4. - 6. Abt., mit je 1 Bttr.; errichtet 18. Dez. bei Weilburg/Gießen, namentlich aus IR 17 (Mörchingen) [= I., III./Rw. 8]

    3. Landesschützen-Brigade (Gerstenberg), 7. - 9. Abt., mit je 1 Bttr.; errichtet bei Marburg aus 19., 30., 34., 84. Inf.Div. [= II./Rw. 8]

    Landesschützen-Brigade Garde (Detachement von Neufville) (= Rw.Jäg.Btl. 4)

    Ferner bei der Division 2./Dragoner 22 (Müllhausen/Elsaß) u.a.

    Freiw.Rgt. Magdeburg (IR 26, 66 Magdeburg), I. - III.; errichtet 16.04.1919 (= III./Rw. 7)
    Freiw.Btl. Gruson (IR 165 Quedlinburg); errichtet 22.02.1919 [zu III./Rw. 8]
    Freiw.Btl. Altenburg (IR 153 Altenburg); errichtet 11.02.1919 (= Rw.Schtz.Btl. 4)
    Freiw.Btl. Anhalt (IR 93 Dessau); errichtet 23.03.1919 (= I./Rw. 49 der 25. Rw.Brig.)

    Das Landesschützenskorps bildete im Juni mit 548 Offz. und 12.839 Mann die Große Reichswehr-Brigade 4 in Magdeburg.
     
  15. Berthold

    Berthold Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Tobias,
    habe etwas zum Thema Schwarze Garde bzw. 1. Garde-Landesschützen-Abteilung i. d. 2. Garde-Reserve-Division gefunden,
    stammt aus einer Ausgabe der Zeitschrift Illustrierte Zeitung. Eine Aufnahme des silb. Signalhorns wird im GMIC gezeigt.
    Gruß Berthold
     

    Anhänge:

  16. Arco

    Arco Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten Antikes & Allerlei